Projekte

Vom Backdecker zum Solarschiff

Hier finden Sie die Projekte der Bootsmanufaktur: Von der Restaurierung klassischer Backdecker-Motorboote, den Neuaufbau des Lounge-Schiffes STRALAU oder der Innenausbau des Solarschiffes SOLON bis hin zur Aufarbeitung von Schiffscontainern als Containerarchitektur und Containerbüros für die Fashionmesse Bread & Butter Berlin.

Stahl-Kabinenkreuzer „Rote Beete“

Der Stahl-Kabinenkreuzer wurde im Jahr 1958 gebaut und vom Team der Bootsmanufaktur fachmännisch in liebevoller Kleinarbeit komplett restauriert. Mit einer Länge von 7,50 Meter, einer Breite von 2,50 Meter, einem Tiefgang von 0,60 Meter und einem Gewicht von ca. 2,0 Tonnen – angetrieben von einem Craftsman Dieselmotor mit 27 PS – verkörpert „Rote Beete“ den Style der 50er Jahre optimal. mehr »

Binnenhafenschlepper „Otto“

Der genietete Binnenhafenschlepper wurde in den 1920er Jahren gebaut und fuhr zuletzt gewerblich in den 1970er Jahren in Berlin. Nach einer Lagerzeit von drei Jahren in der Bootsmanufaktur wurde „Otto“ 2015/2016 für einen Schweriner Unternehmer nach dessen Wünschen für gewerbliche und private Zwecke ausgebaut. mehr »

Stahlbackdecker „Johanna Maria“

Der genietete Stahlbackdecker wurde im Jahr 1929 gebaut und von dem Team der Bootsmanufaktur fachmännisch und liebevoll in 15-montagiger Arbeit komplett restauriert. Mit 10,60 Länge, einer Breite von 2,40 Meter, einem Tiefgang von 0,70 Meter und einem Gewicht von 5,6 Tonnen besticht „Johanna Maria“ mit schneller Laufleistung in den klassischen Abmessungen. mehr »

Yachtwerft Claus Engelbrecht Backdecker
Der Backdeckkreuzer AJAX

Der Expresskreuzer AJAX wurde von der Bootsmanufaktur vollständig restauriert. Die AJAX ist ein großer Backdecker aus dem Jahr 1926. Das Boot der Werft Engelbrecht hat einen genieteten 14,6-Meter-Stahlrumpf und ein Leergewicht von 10 Tonnen. Das Team der Bootsmanufaktur hat hier den kompletten Rückbau, die Entkernung sowie das vollständige Sandstrahlen vorgenommen. Korrodierte Stahlplatten wurden getauscht, der Rumpf in Zink-Menninge konserviert und mit einem neuen Farbaufbau versehen. Der Backdeckkreuzer bekam eine 170-PS-Maschine, eine neue Ruderanlage und einen neuen Propeller, der Innenausbau und das Deck wurde in Teakholz umgesetzt. mehr »

altes Polizeiboot Penelope

Das Polizeiboot PENELOPE

Ursprünglich war die PENELOPE ein Polizeiboot. 1936 in der Werft Engelbrecht in Berlin Köpenick gebaut, misst sie 12 Meter. Der Backdecker wurde von der Bootsmanufaktur zurückgebaut, vollständig entkernt und fachmännisch und liebevoll wieder aufgebaut. Ziel des Umbaus war ein edles Freizeitboot mit einer neuen 80-PS-Maschine, das mit zehn Sitzplätzen und ohne Führerstand zum Blickfang werden sollte. Der Innenausbau erfolgte in Mahagoni, das Deck wurde mit Teakholz neu aufgebaut. mehr »

Containerarchitekur
Bread and Butter Containerbueros

Restaurierung und Recycling einmal anders: Im Sommer 2009 baute die Bootsmanufaktur aus 14 Seecontainern eine multifunktionale Bürokonstruktion für die Bread & Butter Fashion-Messe in Berlin. In Zusammenarbeit mit artdepartment Berlin wurden die Container stilvoll ausgebaut und in nur drei Tagen auf dem Messegelände auf dem stillgelegten Flughafen Tempelhof aufgebaut. Dort dienten die Container mit 10 Arbeitsplätzen sowie einem großem Besprechungsraum den Veranstaltern als Booking-Office. Nach der Messe wurden die Conatiner auf das RAW-Gelände in Friedrichshain gebracht und kurzerhand zum Nachtclub umfunktioniert. mehr »

Rettungsboot Boulette

Das Rettungsboot BOULETTE

Eigentlich ein klassisches Rettungsboot eines italienischen Kreuzfahrtschiffes war die BOULETTE Requisite in dem ZDF-Zweiteiler über den Untergang der Wilhelm Gustloff mit Heiner Lauterbach in einer der Hauptrollen. Nach dem Fernsehauftritt wurde die BOULETTE von der Bootsmanufaktur entkernt und liebevoll wieder aufgebaut. Neben einem 21 PS starken Triebwerk bekam das Boot einen edlen Teak-Holzfußboden spendiert und konnte schon 6 Monate später auf der Boot und Fun in Berlin wieder im Scheinwerferlicht posieren. mehr »

Das Solarschiff SOLON
Solarkatamaran SOLON

Die SOLON ist sozusagen der erste Neubau der Bootsmanufaktur. Für das erste Solarfahrgastschiff auf Berliner Gewässern übernahm die Bootsmanufaktur den Innenausbau. Vom Hersteller SolarWaterWorld AG mit 2 kraftvollen und effizienten elektrischen Antrieben sowie Solarmodulen der neuesten Generation ausgerüstet, fährt dieses Schiff lautlos und vollkommen emissionsfrei. Das Schiff bietet 25 bis 50 Passagieren Platz. Die Innenausstattung im Loungestil ist modular aufgebaut und bietet viele Möglichkeiten und Optionen. Berlins Regierender Bürgermeister Klaus Wowereit taufte das erste Solarfahrgastschiff der Hauptstadt, das allein durch Solarstrom fährt, auf den Namen SOLON. mehr »

Das Lounge-Schiff STRALAU
Der Klassiker STRALAU

Die STRALAU wurde 1959 gebaut und ist in der Innenausstattung ein nahezu kompletter Neubau. Es ist eines der ersten Schiffe, das von der Bootsmanufaktur nicht originalgetreu, sondern maritim restauriert wurde. So entstand ein loungig, offener Raum, der in seiner Atmosphäre modern und klassisch zugleich ist. So kann die STRALAU edle Dinner-Location für etwa 80 Personen, mit Konferenzraum oder großzügiger Lounge mit Dancefloor und etwa 60 Sitzplätzen sein. Das Vorderdeck wurde originalgetreu restauriert und bietet wie das Achterdeck jede Menge frische Luft und Sonnenschein. mehr »

Backdeckkreuzer DON JUANDer Engelbrecht-Backdecker DON JUAN

Werner von Siemens lässt die DON JUAN bei den Gebrüdern Engelbrecht in Köpenick 1935 bauen. Die Siemensdirektoren reisen auf der DON JUAN mit ihren Familien an die Ostsee. Nach dem Krieg wird sie in den Berliner Gewässern als Fahrgastschiff für Rundfahrten eingesetzt. Der geschäftsführende Gesellschafter der Bootsmanufaktur, Nils Clausen, entdeckte die DON JUAN 2001 und restaurierte sie fast 12 Monate lang in liebevoller Kleinarbeit. mehr »

Das Salonboot SALVIA
Salonslup Salvia

Das elegante Salonboot SALVIA wurde 1908 in Schweden gebaut. Sie ist eine versteckte Schönheit. Als Salonslup entworfen, kamen vor allem Eichenholz und Mahagonie beim Bau zum Einsatz. Das Schiff ist für zwei bis acht Personen geplant und eignet sich hervorragend für repräsentative Zwecke, Tagesfahrten oder kurze Törns. Mit 11,50 Länge und 2 Meter Breite ist die Salvia eines der kleineren Boote, die in der Bootsmanufaktur restauriert wurden. mehr »